Lernen fürs Leben Siegen e.V.
vorheriger Schmetterling Schmetterling-Hauptseite nächster Schmetterling

(:template each:)

Der Schmetterling ~ Nr.4

Sonntag, 3. September 2023
Lernen fürs Leben Siegen e.V.

0271-7411-0102  ~  www.lfl-siegen.de

Zwillings-Vereine suchen Mitglieder!

Ja richtig, in Wirklichkeit haben wir zwei Vereine gegründet! Was wir wollen, ist ja eine Schule in freier Trägerschaft. Dafür stellen wir uns in der bewährten Konstruktion auf: es gibt einen Trägerverein (sozusagen der Kern) und einen Förderverein – der heißt einfach „Fördern fürs Leben e.V.“ und wird der mitgliederstärkere, größere Verein sein. Der Grund für diese Zweigleisigkeit liegt darin, wie in NRW eine freie Schule refinanziert wird (näheres würde hier zu weit führen). Jedenfalls sind wir Eine werdende Schulgemeinschaft. Unsere Vorstände tagen zusammen, und aus dieser Mitte heraus werden Sie hier im Schmetterling angeschrieben.

Und wo sollen oder dürfen Sie Mitglied werden? Überlegen Sie:

Der Trägerverein soll verantwortungsvoll und zielbewusst die Schule begleiten. Wir wissen, dass es in Siegen und Umgebung einige Menschen gibt, denen das Schicksal einer neuen menschlichen Pädagogik elementar am Herzen liegt – im Jahr 2023. Diesen Menschen sagen wir: werden Sie Mitglied im Trägerverein, denn wir können schlecht auf Sie verzichten. Keine Scheu! Es geht nicht um wöchentliches Ackern, sondern um entschiedene und wache Verantwortung. Hier finden Sie die Satzung und den Beitrittsantrag.

Darüber hinaus gibt es noch viel mehr Menschen, die einfach das schätzen, was wir in den letzten Jahren und Jahrzehnten betrieben haben, und die „fördern“ mögen, dass wir das auch wieder und weiterhin tun können: durch Mitgliedschaft bei „Fördern fürs Leben e.V.“. Das muss nicht, kann aber mit einem Vereinsbeitrag und mit Spenden sein. Wichtig ist einfach die Zugehörigkeit. Wir bitten jedoch um etwas Geduld, bis die Unterlagen fertig sind, und kommen auf Sie zurück.

Wohin?

Danke für die Rückmeldungen zu den bisherigen „Schmetterlingen“! In manchen kam die Sorge zum Ausdruck, wir würden zu leichtfertig „das Alte“ hinter uns lassen wollen … Aber bitte glauben Sie uns: mit diesem „Alten“ sind wir ja innigst verbunden und haben einiges an Trennungsschmerz – vorneweg natürlich unsere Kleinen. Denen hätten wir im Frühsommer schon einen ganz raschen Übergang gewünscht – mussten dann aber lernen, dass die Gebäudefrage sehr schwierig sein wird, und dass andererseits „das Alte“ sich unbeirrt weiter von uns entfernt.

Wir sind offen. Was wir an unserer alten Wirkensstätte gelernt und gelebt haben, ist, wie groß die Kraft ist, wenn viele Menschen sich aus sozialem Bewusstsein heraus im Handeln vereinigen. Ein Satz des jungen Rudolf Steiner geleitete uns durch Konferenzen: „Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnis des fremden Wollens ist die Grundmaxime der freien Menschen.“ Wo wir dies in der Praxis wieder finden, wird die Zeit zeigen.

Ein Dach überm Kopf …

… suchen wir aber nicht nur für unsere Schule (daran arbeiten wir emsig auf und zwischen unseren Vorstandssitzungen und hoffen auf Ihre Mithilfe!) – auch für unsere Vereinstreffen (das nächste soll Ende September sein) suchen wir gelegentlich einen passenderen Ort. Wo können sich 30 oder 40 Erwachsene treffen (Parkplätze!) und die Kinder nebenan herumtoben oder spielen? Wer weiß etwas?


Abo 💜     Archiv 🗄️     Aktuell 🔔     pdf 📄